Termine 2018
Kindercamp 28.07.-10.08. 70 / 70 Plätze frei
Jugendcamp 12.08.-25.08. 60 / 60 Plätze frei
Erwachsenencamp 26.08.-04.09. 30 / 30 Plätze frei

Anmeldung aktualisiert: 31.10.2017
News aktualisiert: 29.10.2017 16:13
Sitemap

Auf richtigem Kurs!?28.10.2015 12:10

 

Ahoi, ihr Landratten! Mit diesen Worten wurden am Samstagabend 78 von der Hinreise erschöpfte, aber auf zwei ereignisreiche Wochen gespannte Kinder auf dem Schiff der Wassersportfreunde willkommen geheißen. Nachdem aus den letzten Jahren altbekannte Lieder wie etwa das „Camplied“, wieder voller Inbrunst angestimmt wurden, erklärte der Kapitän die Regeln, die an Bord nun für die nächsten zwei Wochen gelten würden. Im Anschluss wurden in  den Zeltgruppen „Unterschiffe“ gebildet, die ihrer Flotte einen eigenen Namen geben und eine dazugehörige Flagge entwerfen durften.

 

Mehr erstaunt als erschreckt wurden die Kinder bei der Nachtwanderung. Hier musste ein kerzenbeleuchteter Pfad passiert werden, um im Wald verteilte Schatzkartenschnipsel zu ergattern. Dabei kam es zu einigen phantastischen Begegnungen mit schleierhaften Figuren...

 

Mit vereinten Kräften stritt beim Geländespiel eine Piratenbande gegen die Marine. Dabei sollte möglichst viel Gold im eigenen Hafen abgeliefert werden, ohne dabei etwas an die Gegner zu verlieren. Durch zusätzliche Goldzahlungen konnten die Schiffe - auf dem Schwarzmarkt – gepimpt werden.

 

Freudenstrahlendes Wiedersehen fand beim Besuchersonntag statt. Nach einer fesselnden Predigt im Gottesdienst zum Thema Vertrauen schickten wir unsere Träume und Wünsche per Luftballon Richtung Himmel. Danach konnten sich Eltern und Freunde der jungen Wassersportler auch selbst beim Segeln, Surfen oder Kajaken versuchen und dabei in den Campalltag hineinschnuppern.

 

Tanzen unter Sternenhimmel wurde in der „Caribbean Disco“ geboten – hier hatten die Teilnehmer (nach nervenaufreibenden Stunden des Stylings) die Möglichkeit, an einer „Playback-Show“ teilzunehmen. Also ihre eigene Performance zu einem Hit ihrer Wahl vorzuführen. Bewertet wurden sie von einer fachkundigen Jury aus internationalen Promis, u. a. Lady Gaga, Harald Glööckler. ... Mit der legendären Eisbombe wurde anschließend die Disco eröffnet, in der ausgelassen gefeiert wurde. Bis zum epischen Live-Auftritt der Band Queen mit „We will rock you“, der von den Zuschauern mächtig gefeiert und bejubelt wurde.

 

Teamgeist bewiesen die Teilnehmer im Endspiel und konnten sich einige Chancen gegen das seit Jahren gefürchtete Mitarbeiterfußballteam erarbeiten. Gegen die körperlich überlegenen Gegner schwanden jedoch mit zunehmender Spielzeit die Kräfte, letztendlich mussten sich die Teilnehmer mit 1:4 geschlagen geben. Die kranken Patienten verbrachten einen entspannten Wellnessnachmittag mit Quarkmaske im Blubberbad und anschließender Massage.

 

Ans Limit ihrer Nerven und Kräfte gingen die Teilnehmer bei der Wassersportolympiade, bei der an verschiedenen Stationen Punkte gesammelt werden konnten. So musste zum Beispiel ein Hindernislauf absolviert werden, allerdings mit einem mit Wasser gefüllten Plastikbecher zwischen den Zähnen. Großer Beliebtheit erfreute sich natürlich auch wieder die Station, an der Mitarbeiter mit nassen Schwämmen abgeworfen werden konnten. Beim Massenstart liefen und schwammen alle Teilnehmer um die Wette, um die letzten Punkte für den Pokal zu ergattern.

 

Begleitet wurden wir auf unserer Reise von Paul. Einem Jungen, der vor lauter Zoff Zuhause im Traum auf ein Piratenschiff flüchtete. Dort entdeckte er zusammen mit Ruby, der Tochter des Kapitäns, eine Schatzkiste. Die Neugierde gewinnt natürlich und die beiden öffnen unerlaubterweise die Truhe. Doch darin befindet sich – zur anfänglichen Enttäuschung der Kinder – nur eine Bibel. Und die ist auch noch voll mit Regeln... Mit der Zeit stellt sich jedoch heraus, dass das dicke Buch auch einige spannende Geschichten beinhaltet, die sich mit alltäglichen Fragestellungen auseinandersetzen. Wozu brauchen wir Regeln? Warum lohnt es sich, anderen zu vergeben? Wem vertrauen wir und warum ist das so wichtig? Die Freunde überdenken verschiedenste Werte und Paul merkt schnell, dass er seinen Eltern doch einiges zu verdanken hat.

 

Vielseitig waren die täglichen Aktivitäten: vom morgendlichen Frühsport, über den Wettkampf ums sauberste Zelt bei der „Goldenen Schaufel“, die spannenden Geschichten mit Paul bis hin zu Spielen wie „Capture The Flag“ am Abend. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass es beim gemeinsamen Tagesabschluss am Abend dem ein oder anderen schwer gefallen ist, die Augen noch offen zu halten.

 

Volle Fahrt voraus! Jeden Tag, nach einem kurzen Nickerchen in der Mittagspause schlüpften Teilnehmer wie Mitarbeiter in ihre Neoprenanzüge, um so schnell wie möglich das Material an den Strand tragen zu können und mit Jolle, Board oder Kajak durchzustarten – natürlich immer unter Aufsicht der Strandwache und der beiden Rettungsboote. Trotz Muskelkaters, blauer Flecken und kalten Wassers zeigten die Kinder ein erstaunliches Durchhaltevermögen und machten viele Freude ständig Fortschritte.

 

Neue Perspektiven lernten wir auf den Exkursionen kennen. Für zwei Tage machten sich alle Teilnehmer und Mitarbeiter in Kleingruppen auf den Weg, sei es zu Fuß, per Kajak oder Fahrrad, mit dem Auto oder Bus. Manch einer blieb auch im Camp und bereitete mit dem Küchenteam kulinarische Köstlichkeiten zu. Die Teilnehmer der Survival-Exkursion bauten ihre Zelte im Wald aus Planen selber und bereiteten ihr Essen über dem offenen Feuer zu. Wanderer, Fahrrad- und Kajakfahrer bewunderten die schöne Umgebung des Camps, während eine weitere Gruppe Kiel unsicher machte. Wer wollte, übernachtete ohne Zelt direkt unterm Sternenhimmel.

 

Uns allen sind diese zwei Wochen viel zu schnell vorübergewesen, als wir dann schon wieder unsere Taschen packen mussten. So viel Neues erlebt, schöne Erfahrungen gemacht, neue Freunde gefunden, alte wiedergesehen, neue Talente entdeckt, viel über Gemeinschaft gelernt, im Vertrauen zu Gott gewachsen, und und und…
Wir hoffen ihr nehmt möglichst viel davon nach Hause mit und wartet schon voll Vorfreude auf das nächste Jahr!