Termine 2018
Kindercamp 28.07.-10.08. 16 / 70 Plätze frei
Jugendcamp 12.08.-25.08. 31 / 60 Plätze frei
Erwachsenencamp 26.08.-04.09. 27 / 30 Plätze frei

Anmeldung aktualisiert: 29.03.2018
News aktualisiert: 29.03.2018 11:51
Sitemap

Nachruf17.10.2013 19:05

 

Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen. (Offb 7,17)













      Erhard Georgi

     Geboren am  21. Februar 1948

     Gestorben am  22. Juni 2013










Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Erhard Georgi am 22. Juni 2013 von Gott heimgerufen worden.

Erhard Georgi wurde am 21. Februar 1948 in Zwönitz / Sachsen geboren. Nachdem seine Eltern 1950 mit ihm nach Schleswig-Holstein flüchteten, besuchte Erhard dort die Schule und absolvierte im Anschluss eine Ausbildung bei der Polizei in Hamburg. Dort blieb er als Polizeibeamter bis zu seiner Pensionierung 2008.

Erhard war ein Familienmensch, sowohl seine Frau und die drei Kinder als auch die Großfamilie mit den vielen Geschwistern war für ihn sehr wichtig.

Außerdem war Erhard ein leidenschaftlicher Koch. Pastor Eberhard Loos, Gründer und damaliger Leiter des EmK Wassersportcamps, erkannte diese besondere Fähigkeit und motivierte Erhard für einen ehrenamtlichen Dienst in den Freizeiten der Wassersportfreunde. So kochte er seit den frühen 1990er Jahren für das Kindercamp am Falckensteiner Strand in Kiel. Diese Zeit war für Erhard sehr wichtig. Er bezeichnete diese Campsaison immer als seine fünfte Jahreszeit und wollte sie auch nach seiner Pensionierung nicht missen.

Vor vielen Jahren übernahm Erhard außerdem das Sekretariat der EmK Wassersportfreunde, welches er bis zu seinem Tod führte.

Neben seiner Liebe für seine Familie und den stetigen Einsatz für die EmK Wassersportfreunde besuchte er immer wieder Blues-Konzerte und erfreute sich an dieser Musik.

Am 22. Juni 2013 verstarb Erhard in Itzehoe. Seine Familie war in der Todesstunde bei ihm.

Die EmK Wassersportfreunde haben einen außergewöhnlich lieben und guten Menschen und Freund verloren. Im Camp hinterlässt Erhard nicht nur im Küchenzelt eine schmerzliche Lücke, sondern wir werden auch sein offenes Herz vermissen. Wir sind dankbar für die schöne und gute Zeit mit Erhard und werden oft an ihn denken.