Termine 2018
Kindercamp 28.07.-10.08. 16 / 70 Plätze frei
Jugendcamp 12.08.-25.08. 31 / 60 Plätze frei
Erwachsenencamp 26.08.-04.09. 27 / 30 Plätze frei

Anmeldung aktualisiert: 29.03.2018
News aktualisiert: 29.03.2018 11:51
Sitemap

Mit Luther auf dem Kutter25.10.2011 19:28

 

Christliche Wassersportfreunde taufen Boot

Friedrichsort. Auf hoher See ist der Mensch zwar bekanntlich in Gottes Hand, doch eigenes Zutun in Sachen Sicherheit kann trotzdem nicht schaden. Die Wassersportfreunde der Evangelisch-methodistischen Kirche haben aus diesem Grund gestern am Falckensteiner Strand ebenso dankbar wie erfreut die Namensgebung für ihr neues Rettungsboot ?Derneburg? gefeiert.

Von Martin Geist

25 Jahre hatte das alte Boot auf dem Bug, 22 Davon brachte es jeden Sommer in Falckenstein zu. Dort nämlich treffen sich schon traditionell alljährlich bis zu 80 junge Leute zum Kindercamp, beten, erleben Gemeinschaft, denken über Gott und die Welt nach ? und treiben vom Schwimmen übers Surfen bis zum Segeln nicht zuletzt jede Menge Wassersport.

Dass in dieser langen Zeit noch nie etwas Ernsthaftes passiert ist, dürfte mit dem Wohlwollen des lieben Gottes zu tun haben und ebenso mit den Bemühungen der Organisatoren. Stets werfen zwei Rettungsschwimmer wachsame Blicke aufs Wasser, und wenn mal jemand kentern sollte, schleppt das eigene Rettungsboot Menschen und Material sicher an den rettenden Strand.

Nach dem Sommer 2010 mochte das bewährte Vehikel aber beim besten Willen nicht mehr mitmachen, erzählt Thomas Schmidt, einer von 30 ehrenamtlichen Betreuern bei diesem kirchlichen Camp. Weil aber Sicherheit ?ganz groß geschrieben? werde und nach den Worten von Pastor Thorsten Kelm Ersatz nie und nimmer über die knapp kalkulierten Teilnehmerbeiträge zu finanzieren gewesen wäre, mussten sich die christlichen Wassersportfreunde ans Betteln machen.

Das blieb nicht ohne Wirkung. Für die Kosten des fast 14000 Euro teuren und mit einem 30-PS-Außenborder versehenen Bootes kamen ohne viel Aufsehens Erika und Reinhard Theysohn aus Derneburg 50Kilometer südlich von Hannover auf. Reinhard Theysohn studierte Theologie, arbeitete bis zu seinem 50. Lebensjahr erfolgreich als Kaufmann, schlug danach eine Laufbahn als Pastor ein und lässt an seinem Wohlstand gern auch andere teilhaben. Zumal dann, wenn es um mit so viel Ehrenamt verbundene Angebote wie das Wassersportcamp geht, betonte er am Sonntag.

Großen Beifall erhielt das Sponsorenpaar dabei von diesmal 75 neun- bis 14jährigen Kindern, die vom Bodensee ebenso wie aus Flensburg angereist sind, um noch bis Mittwoch zwei Wochen Abenteuer und Gemeinschaft zu erleben. ?Mit Luther auf dem Kutter? lautet in diesem Simmer das Motto des Camps. Vormittags beschäftigt sich der Nachwuchs jeweils etwa eine Stunde damit, was der große Reformator uns Heutigen zu sagen hat, nachmittags geht´s dann hinaus aufs Wasser oder auch mal zum Spielnachmittag. Auf Nachtwanderungen und ins Camp-Kino.

?Es macht Spaß?, zeigt sich Denise (14) vollauf zufrieden mit der Aktion in Falckenstein. Besonders gefällt ihr, dass sie in diesen Tagen nie allein ist und schnell Mädels gefunden hat, mit denen  die Chemie stimmt. Die ein Jahr jüngere Charlotte würdigt hingegen schmunzelnd einen weiteren großen Vorzug dieses Sommerlagers am Strand am Kieler Stadtrand: ?das Essen?.

Quelle: Kieler News vom 8. August 2011